Förderverein Städtisches Museum Kitzingen e.V.

Kontakt

Förderverein Städtisches Museum Kitzingen e.V.
St.-Vinzenz-Platz 5
97318 Kitzingen

Telefon: 0931 3182800
E-Mail: foerderverein_stadtmuseum@gmx.net
Internetadresse: www.foerderverein-stadtmuseum-kt.de

facebook

Pressespiegel

4.10.2020, Süddeutsche Zeituntg, von Olaf Przybilla
Kitzingen verstrickt sich

Das stolze Städtchen Kitzingen sperrt sein Stadtmuseum zu, das hat vielerorts zumindest Erstaunen ausgelöst. Eine Stadt erklärt sich selbst für historisch unbedeutend, wo gibt’s denn sowas? Nun scheint es aber eine ganz andere Erklärung für den Fall zu geben und die lässt Kitzingen nicht gut aussehen.


3.10.2020, inFranken, von Julia Lucia, Tim Eisenberger
Die Glosse: Wieso das Kitzinger Stadtmuseum Wildkameras braucht
Das Kitzinger Stadtmuseum ist für immer geschlossen! Noch. Und wenn es wieder öffnet, dann nur mit Diebstahlschutz. Unsere Satire blickt auf die vergangene Woche zurück.


30.09.2020, inFranken, von Andreas Bracht
Arbeitsgericht: Museumsleiterin ohne Museum klagt auf Beschäftigung
Die Schließung des Städtischen Museum in Kitzingen hat viele Freunde der Kultur entsetzt. Doch dahinter steckt ein Streit der Stadt mit der Museumsleiterin vor Gericht.


14.07.2020, inFranken, von Julia Lucia
Kitzinger Stadtmuseum: Exponate werden bewertet
Der SPD-Abgeordnete Volkmar Halbleib fragte im Landtag nach Hintergründen zur Kitzinger Museumschließung. OB Güntner verrät, was mit den Ausstellungsstücken geschieht.


13.07.2020, Süddeutsche Zeitung
Museumsschließung beschäftigt Landespolitik


13.07.2020, Mainpost, von Elvira Kahnt
Leserforum: Stadtmuseum zeigt Kitzinger „Lebenslauf“


13.07.2020, BR24
Stadtmuseum Kitzingen: Stadt ignorierte Hilfe der Landesstelle
Die Stadt Kitzingen sieht sich wegen der Schließung und Abwicklung des Stadtmuseums neuer Kritik ausgesetzt. Die Landesstelle für nichtstaatliche Museen hätte im Vorfeld ihre Unterstützung angeboten, doch diese wäre nicht in Anspruch genommen worden.


12.07.2020, Süddeutsche Zeitung, von Hans Kratzer und Olaf Przybilla
Eine Stadt wickelt ihre Geschichte ab
Besuchermangel und hohe Kosten: Nach 125 Jahren sperrt Kitzingen sein Stadtmuseum zu. Auch andere Kommunen tun sich schwer mit ihren Museen, denn ehrenamtliche Helfer sind immer schwieriger zu finden.


9.07.2020, inFranken, von Frank Weichhan
Kitzinger Stadtmuseum: Wie der ganze Stolz zum Problemfall wurde
Ein Blick in die 125-jährige Geschichte des Kitzinger Stadtmuseums. Die strittige Frage, was ein Stadtmuseum leisten soll, läutete letztlich das Ende ein.


9.07.2020, inFranken, von Frank Weichhan
Pro und Contra: Braucht es ein Kitzinger Stadtmuseum?
Seit dem Stadtratsbeschluss, das Kitzinger Museum zu schließen, interessieren sich dafür so viele  wie lange nicht mehr. Ist das Aus gerechtfertigt? Das meinen unsere Autoren.


7.07.2020, inFranken, von Peter Hartmann
Leserforum: Museumsschließung noch einmal überdenken


7.07.2020, Mainpost, von Margit Hofmann
Museumsschließung: Hofmann sieht Verschwendung von Steuergeld
Die Leiterin des Museums Barockscheune in Volkach wirft Kitzingen vor, nicht ernsthaft am Fortbestand des Stadtmuseums gearbeitet zu haben. Das sollte Museen eine Lehre sein.


6.07.2020, Mainpost, von Lukas Kutschera
Kitzinger Stadtmuseum: Wohin mit Exponaten aus dem Landkreis?

Das Stadtmuseum zeigt nicht nur die Geschichte Kitzingens. Die Exponate stammen aus dem ganzen Landkreis. Experten sehen das Landratsamt in Verantwortung, diese zu bewahren


6.07.2020, Mainpost, von Andreas Brachs
Kulturpolitische Gesellschaft kritisiert Museumsschließung
Das Aus fürs Städtische Museum in Kitzingen findet immer mehr Kritiker. Nun hat sich auch eine Vereinigung zu Wort gemeldet, die bundesweit für Kultur eintritt und sie fördert.


6.07.2020, inFranken, von Wolfgang Döring
Leserforum: Mit Museumsleitung zusammensetzen


6.07.2020, inFranken, von Christopher Vila
Leserforum: Museumsschließung kann nicht akzeptiert werden


4.07.2020, inFranken, von Frank Weichhan
Die Glosse: Die Welt der Schuhe und ein Vampir auf dem Rad
Der etwas andere Wochenrückblick: Ein Scherz zum Tag des Witzes samt Polizei-Kontrolle. Gleich zwei Museums-Besuche. Viele, viele Schuhe. Und dazu ein paar Märchen.


3.07.2020, inFranken, von Max und Simon Goller
Leserforum: Schließung auch aus Sicht der Jungen falsch


3.07.2020, Mainpost, von Birgit Wagner
Leserforum: Kinder waren interessiert und begeistert


3.07.2020, Mainpost, von Reinhard Feisel
Leserforum: Museumsschließung ist eine schallende Ohrfeige


2.07.2020, Mainpost von Jürgen Pelzing
Leserforum: Kitzingen entsorgt seine Geschichte


1.07.2020, inFranken, von Karl Graf zu Castell-Rüdenhausen
Leserforum: Heimatgeschichte sollte lebendig bleiben


1.07.2020, Mainpost, von Bernd Moser
Leserforum: Kein Mut zu öffentlicher Diskussion


1.07.2020, inFranken, von Manfred Ruppert
Leserforum: Stadt handelt wie böse Stiefmutter im Märchen


1.07.2020, inFranken, von Katharina Singer
Leserforum: Mit Städtischem Museum wird Fundament entfernt


30.06.2020, Mainpost, von Elvira Kahnt
Leserforum: Mangelndes Geschichtsbewusstsein


30.06.2020, Mainpost, von Monika Conrad
Leserforum: Kulturgut weggesperrt


30.06.2020, inFranken, von Ralf Dieter
Reaktionen auf Schließung des Museums fallen emotional aus: „Unbegreiflich“ und „beschämend“
Im Netz und per Leserbriefen äußern Kitzinger ihr Unverständnis


30.06.2020, Mainpost, von Dr. Hans Bauer
Leserforum: Provinzlerische Entscheidung


29.06.2020, inFranken, von Bernhard Ziegler
Leserforum: Schließung des Museums schadet Kitzingen


29.06.2020, Mainpost, von Elvira Wiehl
Leserforum: Wert von Museen nicht nur am Gewinn messen


29.06.2020, inFranken, von Ralf Dieter
Museum: Es bleiben Fragezeichen

Das Städtische Museum in Kitzingen wird geschlossen. Dauerhaft, versichert OB Stefan Güntner. Und wohin mit den Ausstellungsstücken?


27.06.2020, Kitziblog, von Haenson
Stadtmuseum Kitzingen wird geschlossen – jetzt ist es amtlich


27.06.2020, Mainpost, von Andreas Bracht
Stadtrat schließt Städtisches Museum und wickelt es ab
Der Kitzinger Rat hat das endgültige Aus fürs Museum beschlossen. Damit endet eine lange Hängepartie. Auch ein flammendes Plädoyer änderte daran nichts.


29.04.2020, inFranken, von Ralf Dieter
Ein stiller Geburtstag
Das Kitzinger Stadtmuseum ist vor 125 Jahren gegründet worden. Einen Grund zum Feiern gibt es derzeit nicht.


3.11.2019, inFranken, von Ralf Dieter
Stadtmuseum Kitzingen: Wie’s weitergeht ist weiter offen

Im Juni 2018 hatte der Stadtrat beschlossen, das Museum vorläufig zu schließen. Museumsleiterin Stephanie Falkenstein wurde beauftragt, bis Ende des Jahres ein Konzept zu erstellen, wie eine Neuausrichtung aussehen könnte. Mitte Januar 2019 lag eine 120seitige Broschüre mit den geforderten drei Varianten vor. Sie wurden gelesen, sie wurden geprüft. Die Stadt schaltete mit Bezirksheimatpfleger Prof. Klaus Reder einen Experten ein. Ende März machten sich sechs Stadträte zusammen mit Pressesprecherin und Wirtschaftsförderin Claudia Biebl auf den Weg nach Frankfurt. Auf Anregung von Klaus Reder schauten sie sich dort das historische Museum an. „Wir wollten sehen, wie Themen modern dargestellt werden können und wie sie multimedial präsentiert werden können“, erklärt Hauptamtsleiter Ralph Hartner. Die Fahrt war letztlich umsonst. Anregungen für eine konkrete Umsetzung in Kitzingen sprangen nicht heraus.


31.10.2019, inFranken.de, von Ralf Dieter
Bis auf Weiters
Das Stadtmuseum in Kitzingen ist seit mehr als einem Jahr geschlossen.Daran ändert sich vorerst nichts. Viele Fragen sind immer noch offen.


15.6.2019, inFranken.de, von Ralf Dieter
Reif für die Insel?
Der Vorsitzende des Fördervereins schlägt eine inhaltliche und räumliche Erweiterung des Kitzinger Stadtmuseums vor. Er will dabei auch die Mondseeinsel mit einbeziehen.


12.11.2018, inFranken, von Ralf Dieter
Ein Schmerzensmann bringt Freude
Der Nachweis ist vollbracht: Im Kitzinger Museum hängt ein echter „Cranach“.


9.07.2018, InFranken.de, von Ralf Dieter
Stadtmuseum schließt ab September
Das Stadtmuseum macht für fünf Monate zu. Zeit, um das Museum in der Landwehrstraße neu auszurichten: Bis Jahresende soll ein Konzept vorliegen.


21.06.2018, inFranken.de, von Birgit Wagner
Im Stadtmuseum gab es Karten – und Modellautos
Wo kann man besser etwas über die Geschichte einer Stadt erfahren, als im Stadtmuseum? Das sagte sich die 3. Klasse der Grundschule St. Hedwig.


23.05.2018, Mainpost, von Siegfried Sebelka
Medizingeschichte in Stein gehauen
1817 führte eine Sickershäuser Forschergruppe auf ein Mikroskop gestützte Brutversuche an Eiern durch und entdeckte dabei die Embryonalentwicklung. Gut 200 Jahre danach erinnert ein Gedenkstein in dem Kitzinger Stadtteil an diesen Meilenstein in der Medizingeschichte, der heute noch Gültigkeit hat.

8.03.2018, in Franken.de, von Ralf Dieter

Kitzinger Ansichten
Hans Will stellt 50 seiner schönsten Aufnahmen im Städtischen Museum aus


24.05.2018, inFranken.de, von Ralf Dieter

Pizzaschachteln mit erstaunlichem Inhalt
Im Depot, im ersten Stock des Kitzinger Stadtmuseums, stapeln sich die Pizzaschachteln. Es sieht so aus, als hätten Stephanie Falkenstein und ihre Mitarbeiter wochenlang nichts anderes zu sich genommen. Bei einem Blick in die Schachteln wird jedoch schnell klar: Mit Essen hat die Sache nichts zu tun – dafür aber mit einer ungewöhnlichen Sammlung.


11.04.2017, KitziBlog
Tagung im Museum:Gegenwart sammeln und ausstellen


8.12.2017, Mainpost, von Alice Natter
Revolutionäre Forschung: Schon Henne oder noch Ei?

 


10.11.2017, Mainpost
Die besondere Führung
An diesem Sonntag, 12. November, um 14 Uhr startet im Foyer des Städtischen Museums Kitzingen eine besondere Führungsreihe.

 

15.09.2017, FocusOnline
Stadtmuseum Kitzingen. Abschiedsgeschenk der Künstler Atsuko und Kunihiko Kato
Am Mittwoch, den 6.9.2017 erreichte das Stadtmuseum Kitzingen ein Anruf der beiden fränkisch-japanischen Künstler Atsuko und Kunihiko Kato. Sie kündigten an, dem Stadtmuseum Kitzingen, in dem sie bereits 2016 eine beeindruckende Ausstellung gezeigt haben, zum Abschied ein größeres Konvolut an Skulpturen und Bildern zu schenken.


9.07.2017, Mainpost, von Waltraud Ludwig
Im Jahr 1817 war Sickershausen Treffpunkt eines Forscherkreises. Mit seinen Untersuchungen am Hühnerei schrieb der Naturwissenschaftler Christian Heinrich Pander Geschichte: Seine Doktorarbeit gilt als Meilenstein in der Embryologie.

 


14.3.2017, Mainpost, von Elisabeth Fersl-Waag
Der Weg eines Pazifisten
Leonhard Frank – Lebenszeichen aus dem Exil“ ist die Wanderausstellung im Städtischen Museum Kitzingen überschrieben, die jetzt eröffnet wurde.


27.5.2016, Mainpost, von Elisabeth Fersl-Waag
Die Sahara in Bildern entdecken
Sahara – ein Resümee“ heißt die Sonderausstellung im Städtischen Museum Kitzingen, die am Samstag, 4. Juni, eröffnet wird.


23.03.2016, Mainpost, von Elisabeth Fersl-Waag
Dem Gingko Leben einhauchen
Nur wenige finden den Weg ins Kitzinger Stadtmuseum in der Landwehrstraße 23. Dabei lohnt es sich, einen Blick auf die momentane Ausstellung des Künstlerehepaares Kato aus Japan zu werfen. Gelegenheit dazu ist noch bis 31. März zu den Öffnungszeiten oder zur Finissage am Samstag, 2. April, um 15 Uhr.


12.01.2015, Mainpost, von Dagmar Ungerer-Brams
Kulturnotiz: Im Städtischen Museum über Demokratie und Toleranz diskutieren

Das Programm des Städtischen Museums Kitzingen steht zu Beginn des Jahres unter dem Motto „Ein Platz für Demokratie und Toleranz“. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Dabei geht es um Fragen wie zum Beispiel: Was bedeuten die Grundwerte der Demokratie wie Glaubens-, Meinungs- und Pressefreiheit?


17.11.2014, Mainpost, von mey
Wenn uralte Noten-Reste neu erklingen
Welche Schätze ein etwas ungewöhnliches Wertstoff-Recycling vor rund 400 Jahren bewahrt hat, enthüllt der inzwischen neunte Band der Schriftenreihe des Kitzinger Stadtmuseums. Unter dem Titel „Musikhandschriften des späten Mittelalters in Kitzingen“ beleuchtet das frisch herausgekommene, 150-seitige Buch Herkunft und Zweck von Fragmenten, die als Einbände amtlicher Akten dienten und die Noten spätmittelalterlicher Musik auf Pergament bewahrten.


19.11.2013, inFranken, von Dagmar Ungerer-Brams
Waidwerk in Franken
Saufeder, Hirschfänger und Federspiel – Waidwerk in Franken bis zum Ende der Feudaljagd“ lautet der Titel der Sonderausstellung, die ab dem 23. November im Städtischen Museum Kitzingen zu sehen ist.


4.06.2012, InFranken, von Sabine Paulus
Dem Berg-Mythos auf der Spur
Archäologen verfügen über moderne Methoden, um die Vergangenheit zu erhellen. Eine neue Dokumentation zeigt, wie Forscher der Universität Würzburg den Bullenheimer Berg untersuchen

24.10.2011, Mainpost
Zum 500. Geburtstag: Paul-Eber-Tage
Seit mehr als hundert Jahren erinnert ein roter Obelisk vor der evangelischen Stadtkirche an einen der berühmtesten Kitzinger: Paul Eber. Am 8. November wäre er 500 Jahre alt geworden. Grund für die Paul-Eber-Tage in Kitzingen, mit denen Museum und Stadtkirche einen berühmten Sohn der Stadt würdigen.


150.9.2009, Mainpost, von lsl
Museum plant Fotoausstellung
Kitzinger Kulturkontraste in Architektur und Gesellschaft“ ist der Titel einer Fotoausstellung, den das Städtische Museum zur Kleinen Gartenschau im Jahr 2011 plant.


11.05.2009, Mainpost
Bemerkenswerte Ausstellung im Städtischen Museum Kitzingen
Eine große Malerin und eine außergewöhnliche Frau“, sagt die Kunsthistorikerin Liane Thau über Berta Kaiser. Sie muss es wissen, sie hat die Schau im Städtische Museum Kitzingen konzipiert. Das Haus hat Berta Kaiser in den Mittelpunkt der zweiten Sonderausstellung rund um die Kunst gestellt.


25.08.2008, Mainpost, von Ralf Weiskop
Glauber bleibt Kitzingen erhalten
Schauversuche bildeten am 17. Mai auf dem Landwehrplatz den Auftakt der Sonderausstellung über Leben und Werk von Johann Rudolph Glauber im städtischen Museum. Professor Dr. Helmut Gebelein von der Justus Liebig Universität Gießen und sein Kollege Dr. Rainer Werthmann aus Kassel, die beiden Macher der Ausstellung, weckten auf spektakuläre Art das Interesse der Besucher. Die Finissage am Sonntag ist mit leisen Tönen zu Ende gegangen.